Zu den Inhalten springen

Differenzierte Angebote für Menschen mit Demenz

Im Generationenzentrum Sonnenberg gibt es im generalsanierten und 2013 in Betrieb genommenen Terrassenhaus in den ersten beiden Ebenen jeweils einen kleinen Wohnbereich für demenziell erkrankte Menschen. Das besondere Wohnkonzept bietet eine individuelle Pflege und Betreuung, die auf die speziellen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner abgestimmt ist.

Kriterien für die Aufnahme sind eine demenzielle Erkrankung oder eine psychiatrische Erkrankung in Verbindung mit Gedächtnisstörungen. Die Bewohner müssen mobil sein.

Insgesamt leben dort 29 Bewohnerinnen und Bewohner in Einzelzimmern. Alle Zimmer der ersten Ebene haben einen direkten Zugang zum Garten. Der geschützte Garten ist so geplant, dass er von unruhigen Bewohnern gut genutzt werden kann, um ihren Bewegungsdrang auszuleben. Für die Bewohner der zweiten Ebene steht hierfür eine sehr schöne Terrasse im Außenbereich zur Verfügung. Beide Ebenen sind beschützte Bereiche und entsprechend gesichert.

Vorhandene Fähigkeiten fördern

Täglich werden die Fähigkeiten der Bewohner mit tagesstrukturierenden  Angeboten gefördert, wie beispielsweise Kochen, Backen, hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, gemeinsames Singen und Musizieren, Bewegungsübungen, Gedächtnisspiele und Bastelarbeiten. Sie steigern das Wohlbefinden und gestalten das Leben im Wohnbereich alltagsnah.

Die Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen basiert auf folgenden Betreuungskonzepten:

  • Integrative Validation
  • Biografie- und Erinnerungsarbeit
  • aktivierende Grundpflege/Bezugspflege
  • Milieutherapie
  • Beschäftigungstherapie
Stuttgart