Zu den Inhalten springen

Unser Konzept

Das Neeffhaus besteht aus drei Leistungsbereichen mit insgesamt 62 Plätzen:

  • 28 Plätze Aufnahmehaus
  • 20 Plätze Teilstationäres Übergangswohnheim
  • 14 Plätze Stationäre Langzeithilfe

Aufgenommen werden Frauen im Alter von 18 bis etwa 65 Jahren, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind und die nicht in der Lage sind, diese aus eigener Kraft zu überwinden.

Der richtige Weg

Egal wie auswegslos Ihre Situation erscheint, wir finden den richtigen Weg zurück in ein geordnetes Leben.

Voraussetzung für eine Aufnahme im Neeffhaus ist das Vorliegen einer Kostenübernahmeerklärung des Sozialhilfeträgers und gegebenenfalls des Jobcenters.

Außerdem stehen fünf Plätze für eine kurzfristige Unterbringung in der Notübernachtung zur Verfügung. Die Aufnahme erfolgt bis zum nächsten Öffnungstag der Fachberatungsstellen, beziehungsweise des Job Centers ohne Kostenbeantragung.  

Besondere Lebensumstände und soziale Schwierigkeiten bestehen unter anderem in:

  • Fehlender oder nicht ausreichender Wohnung
  • Ungesicherter wirtschaftlicher Lebensgrundlage
  • Gewaltgeprägten Lebensumständen
  • Entlassung aus einer anderen Einrichtung (z.B. Justizvollzugsanstalt)
  • Schulden
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Behörden
  • Suchterkrankungen
  • Psychischen Erkrankungen
  • Sozialer Isolation
  • Mangelnden Sozialkompetenzen

Die/der zuständige Mitarbeiterin/Mitarbeiter des Sozialdienstes im Neeffhaus berät und begleitet die Bewohnerin in allen Belangen. Die soziale Arbeit erfolgt überwiegend in Einzelgesprächen und Gruppengesprächen in der Wohngruppe. Dies wird ergänzt durch Gruppenangebote sowie Freizeitaktivitäten. Bewohnerinnen, die nicht erwerbstätig oder in Ausbildung sind, können an der Kreativwerkstatt teilnehmen, um ihre Arbeitsfähigkeit zu
trainieren und zu erhalten.

Hilfen für die Bewohnerinnen bestehen in:

  • Hilfen bei lebenspraktischen Anforderungen
  • Sicherung der materiellen Existenz
  • Wohnfähigkeit und Beschaffung einer Wohnung
  • Abklärung der Arbeitsfähigkeit, Erlangung und Sicherung eines Arbeitsplatzes
  • Gesundheit und psychische Stabilität
  • Gestaltung der Freizeit
Stuttgart