Zu den Inhalten springen

On the road again – Die Oldtimerausfahrt im Generationenhaus Heslach

 

Fast könnte man meinen, im Generationenzentrum Heslach zeigt sich Pflege so, wie man häufig von ihr liest: Am Samstagnachmittag haben die Pflegekräfte alle Hände voll zu tun. Viele haben nicht einmal offiziell Wochenenddienst. Trotzdem spurten sie von Bewohner*in zu Bewohner*in, heben schwerkranke Menschen aus ihren Rollstühlen, Schweißperlen stehen ihnen auf der Stirn. Schlimme Zustände also in Heslach?

Tatsächlich sind es beste Zustände in Heslach. Im Generationenhaus zeigt sich, was Pflege sein kann: menschlich, engagiert, verbunden, zugewandt. Von den Hilfskräften in der Küche über die Pflegekräfte bis zur Einrichtungsleitung – es ist ein starkes Team, das an diesem 28. September 2019 etwas Besonderes für die Bewohner*innen möglich macht. Eine einstündige Oldtimerausfahrt durch das herbstliche Stuttgart und das Stuttgarter Umland.

2019 findet diese Fahrt bereits zum dritten Mal statt. Selbst Bewohner*innen, die schwer neurologisch erkrankt sind und sich kaum noch bewegen können, sehen als Beifahrer*innen heute ein Stück Heimat wieder. Dafür schwitzen viele Mitarbeitenden an diesem Samstag ohne Dienstanweisung.

Tatsächlich hat ein Teil des Pflegeteams eigentlich frei, ist aber trotzdem gekommen, um bei dem Fest dabei zu sein und die Kolleg*innen zu unterstützen. Immerhin bedeutet dieser Tag körperliche Schwerstarbeit für die Mitarbeitenden.

Eine Tour mit Blaulicht, Bulli und Kugelporsche

Um kurz nach drei geht es los: Die Autos starten – über den Stuttgarter Süden und Westen führt die Tour hoch zu einem der schönsten Flecken Schwabens, zu Schloss Solitude. Auf romantischen Weg verläuft die Route über das Feuerbacher Tal zurück nach Heslach. In dem Autokorso finden sich diesmal sogar zwei Fahrzeuge aus dem Polizeimuseum, darunter ein Kugelporsche mit Blaulicht – zur Erklärung: früher hat man den Käfer auch als Kugelporsche bezeichnet. Unterwegs ist zudem eine „Göttin“ (ein Citroën DS), ein Bulli und einige sehr alte Porschemodelle, um nur ein paar weiter Autos zu nennen.

2019 findet die Oldtimerausfahrt bereits zum dritten Mal statt.

Ein Fest für die menschliche Verbundenheit

Mit dem Wiedereintreffen in Heslach ist das samstägliche Zusammensein aber noch lange nicht vorbei. Anschließend wird vor dem Haus gegrillt und weitergefeiert. Bewohner*innen der Jungen Pflege, der Seniorenpflege, Mitarbeitende und Ehrenamtliche sitzen bis in den Abend zusammen.

 Wer bei dem Oldtimerfest dabei ist, den wundert es nicht, dass in dieser herzlichen Atmosphäre schon viele Freundschaften zwischen Bewohner*innen und Gästen entstanden sind. Gerade für Bewohner*innen, die den größten Teil des Tages im Bett verbringen müssen, sind diese Freundschaften ein Lebenselixier.

Einrichtungsleiter Andreas Weber erzählt, dass es ihm besonders ins Auge fällt, wenn „finstere Gestalten“ in schweren Lederjacken Bewohner*innen besuchen, da weiß er gleich, dass sich durch eine der Ausfahrt Freunde gefunden haben. Das Generationenhaus organisiert nämlich nicht nur einmal im Jahr eine Ausfahrt, sondern er tut dies sogar gleich zweimal.

Im Sommer sind die Motorräder dran

Neben der herbstlichen Oldtimerausfahrt gibt es im Sommer auch eine Motorradausfahrt. Diese findet bereits seit 2013 statt. Die Motorradausfahrt ist sogar noch größer und aufwändiger als die Oldtimerausfahrt. Begonnen hat sie einstmals mit 10 Fahrer*innen, inzwischen sind rund 50 Motorradfahrer*innen unterwegs. „Inklusion statt Isolation“ lautet das Motto dieser Fahrt. Doch eigentlich kann man sagen, dass dieses Motto das ganze Generationenhaus prägt – es ist gelebte Realität, wie man an diesem herbstlichen Samstag als Gast des Hauses sehen kann. 

 Vielen Dank dafür den engagierten Mitarbeitenden, dem Einrichtungsleiter Andreas Weber und dem Rotary Club Stuttgart-Wildpark, dessen Mitglieder die Ausfahrt mit ihren Autos und ihrem persönlichen Engagement möglich machen.

Ein großer Dank gilt natürlich auch den anderen Ehrenamtlichen und den beiden Initiatoren der Motorradausfahrt: Elke und Uwe Münch. Die beiden wurden für ihr Engagement 2017 auch zu Stuttgartern des Jahres gekürt. Wer die beiden außergewöhnlichen Menschen kennenlernen mag, der findet einen Film über sie unter www.youtube.com/watch?v=Htp7VT1Th5w

Bildergalerie Oldtimerausfahrt 2019

Stuttgart