Zu den Inhalten springen
17.09.2019 | 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

öffentliche Info-Veranstaltung: "Vorsicht Abzocke"

Einrichtung: Hans Rehn Stift

Info-Veranstaltung: "Vorsicht Abzocke"
Der Enkeltrick oder die falschen Polizisten! Trickbetrüger lernen dazu und ihre Methoden werden immer ausgereifter und weniger gut zu durchschauen. Ein Referent der Kommunalen Kriminalprävention BW informiert.

Info-Veranstaltung: "Vorsicht Abzocke" Sie kennen den Enkeltrick und fallen mit Sicherheit nicht auf falsche Polizisten herein? Auch wenn Sie sich bereits ausreichend informiert fühlen, Trickbetrüger lernen dazu und ihre Methoden werden immer ausgereifter und weniger gut zu durchschauen. Wenn Trickbetrüger sich als Polizisten ausgeben, verschaffen sie sich mit gefälschten Dienstausweisen Zutritt in Ihre Wohnung. Oder sie fordern per Post oder Email die Zahlung höherer Geldsummen. So verschicken sie beispielsweise Haftbefehle mit der Aufforderung, die im Schreiben genannte Geldstrafe zu bezahlen, ansonsten drohe eine Inhaftierung. Am Telefon versuchen sie ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden, dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. Dazu behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssten. Dabei nutzen die Täter eine spezielle Technik, die bei einem Anruf auf der Telefonanzeige der Angerufenen die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine andere örtliche Telefonnummer erscheinen lässt. Ein Referent der Kommunalen Kriminalprävention BW informiert. Eintritt frei

Stuttgart