Zu den Inhalten springen

Unser Konzept

Im Filderhof werden ältere Menschen betreut, die pflegebedürftig sind. Das Pflegeteam besteht deshalb überwiegend aus Fachkräften, die umfassende und individuelle Pflege gewährleisten. Ziel ist es dabei, die vorhandenen Ressourcen der Bewohnerinnen und Bewohner zu aktivieren, auszubauen und zu fördern.

Demenzkonzept

Die Wohngruppe für Menschen mit Demenz im Filderhof ist Teil eines im Eigenbetrieb Leben & Wohnen entwickelten Demenzkonzeptes. Die geschlossene Einrichtung verfügt über 17 Plätze und ist speziell für Personen ausgelegt, die eine therapeutisch nicht beeinflussbare Demenz haben, mobil sind und stark herausfordernde Verhaltensweisen zeigen.

Unser Ziel ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern ein zufriedenes, selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, ihr Wohlbefinden zu sichern und damit ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern.

Wir respektieren die Persönlichkeit jedes einzelnen Bewohners und geben ihnen Raum, diese auszuleben. Dazu ist der Alltag in der Wohngruppe so gestaltet, dass nicht die Institution, sondern die Biographie und die Bedürfnisse der Menschen im Mittelpunkt stehen. Daneben finden die Bewohnerinnen und Bewohner Schutz vor Versagensängsten und Kränkungen, indem wir ihre ungewöhnlichen, herausfordernden und "kreativen" Verhaltensweisen akzeptieren.

In der Pflege orientieren wir uns am Modell der fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel. Grundsatz dabei ist, nur dann unterstützend tätig zu werden, wenn die Ressourcen der Bewohnerinnen und Bewohner nicht mehr ausreichen, bestehende Alltagsprobleme selbst zu lösen. Ein weiteres von uns angewandtes Prinzip ist die personenzentrierte Pflege nach Kitwood. Sie stellt den demenziell erkrankten Menschen mit seiner Individualität in den Mittelpunkt.

Weniger Konflikte, mehr Toleranz

Da zwischen den Menschen mit Demenz meist eine hohe Toleranz zu beobachten ist, führt die von uns praktizierte segregative Betreuung in der geschlossenen Wohngruppe zu einem deutlich reduzierten Konfliktpotenzial. Die Einschränkung der selbstbestimmten Bewegung wird dabei durch die bauliche Gestaltung, einen großen Garten und viele Rückzugsmöglichkeiten minimiert. Über einen strukturierten Tagesablauf geben wir den Bewohnern einen Rahmen, in dem sie sich, je nach Tagesform und individuellen Bedürfnissen, frei entfalten können.

Die Pflege von Menschen mit Demenz ist eine sehr anspruchsvolle und vielfältige Aufgabe. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich dafür entschieden haben, haben dies bewusst getan. Sie verfügen über eine besondere fachliche und persönliche Eignung, die vor allem von innerer Ruhe, Empathie, Stabilität und Flexibilität geprägt ist. Die fachliche Leitung des Wohnbereichs verfügt über die Weiterbildung zur Fachkraft für Gerontopsychiatrie.

Stuttgart